Home
Über scubamedia.de
News
Service
Tips & Tricks
Galerie
Dive Log
Gästebuch
Kontakt / Anfragen
Links
Impressum

Rheinebene, Baggerseen

Hier findest Du einige Impressionen unserer Tauch-Wochenenden und Urlaube:
 

Tauchen im Althäuser See:

Details zum Tauchplatz Althäuser See

Kommentar: Ein Baggersee, der schon lange als Fischersee und seit jüngerer Zeit als Tauchsee genutzt wird. Es gibt eine Angeschlossene Tauchbasis. Dort holt man sich die Tauchgenehmigung und bekommt dafür eine gute Infrastruktur geboten (Parken, Füllen, Restaurant, ...).
Der See selbst ist speziell in den oberen Wasserregionen spannend. Die Fauna ist beeindrucken vielfältig. Die Sichtweiten sind nicht so gegantisch, dafür aber die Fische! - so war das mein erster Tauchgang mit einem Wels vor der Linse. Dieses gigantische Tier hatte bestimmt eine Größe von 1,80 - 2 Metern.

 

Tauchen im Büchenauer See:

Details zum TauchplatzBüchenauer See

Kommentar: Eine überdurchschnittliche Sicht und spannender Bewuchs, eiiniges an Jungfischen, dafür wenig große Fische, kaum Krebse usw, und eine unaufregende Topologie. So präsentierte sich der See bei diesem Tauchgang. Die Tauchzonen sind gut ausgewiessen und eine Infrastruktur gibt es nicht.

 

Tauchen in Eggenstein:

Details zum Tauchplatz:  Baggersee Eggenstein

Kommentar: Ein Baggersee mit guten Parkmöglichkeiten, einfachem Einstieg, schöner Umgebung. Die Ssichtweiten für einen Baggersee in der Region sind Durchschnittlich - zwischen 3 und 5 Metern. Nicht allzu tief (ca. 8-10 m), aber groß. Typische Unterwasser-Kraterlandschaft mit schönem Bewuchs. Tauchen am Wochenende nur nach voranmeldung bei der Gemeinde. In diesem Video ist wegen der frühen Jahreszeit noch nicht allzuviel zu sehen, aber eine gute Gelegenheit ein neues Kamera-Rig zu testen.

 

Tauchen im Erlichsee:

Details zum Tauchplatz Erlichsee

Kommentar: Ein Baggersee mit angeschlossenem Campingplatz, Imbiss und Tauchbasis mit Füllmöglichkeit: das verspricht eine gute Infrastruktur - und das ist auch so! Nicht gerade berühmte Sichtweiten, aber genug, um den "botanischen Garten unterwasser" so richtig geniessen zu können. Sehr viel Jungfisch. Am besten auch einen Kompass mitnehmen.

 

Tauchen im Erlichsee II - das Loch im See:

Details zum zweiten TeilErlichsee II - Das Loch im See

Kommentar: Ursprünglich als mehrtägiger Tauch-Camp-Urlaub geplant mit der Priorität ein neues unterwasser-Rig zu testen, wurden wir doch sehr überrascht ein "Loch im See" vorzufinden. Die Tiefenangaben müssen für diesen See wohl in vielen Quellen korrigiert werden, selbst wenn wir die tiefste Stelle noch gar nicht gefunden haben.

 

Tauchen im Baggersee Kork:

Details zum Tauchplatz Baggersee Kork
Kommentar:  Es ist ein kleiner aber feiner Baggersee in der Nähe des Örtchen Kork. In dem See gibt es viel zu entdecken. Die Liegewiese, das flache Wasser am Ufer, die kleinen Buchten und die schattigen Plätzchen machen Ihn auch zu einem schönen Badesee. Ansonsten gibt es keine Infrastruktur (Dusche, Toiletten), was auch den Vorteil hat, dass dieser See oft nicht so hoch frequentiert und relativ naturnah ist. Leider wird dort Seit 2013/2014 wieder gebaggert. Das sieht man unterwasser leider auch!

  

Tauchen in Linkenheim - Streitköpflesee:

Details zum TauchplatzStreitköpflesee Linkenheim
Kommentar:  Ein schöner See mit viel Freizeitwert - auch über Wasser. Infrastruktur vorhanden. Der See wird am Wochenende meist auch für Ausbildung genutzt. Trotz der eher geringen Tiefe (ca. 12 Meter) ist ehr sehr Abwechslungsreich, bietet aber meist nur schlechte bis durchschnittliche Sicht.

 

Tauchen im Brechtsee, Rheinsheim:

Details zum TauchplatzBrechtsee, Rheinsheim
Kommentar:  Ausbildung ist an diesem See Verboten und dennoch ist er aufgrund meist guter Sichtweiten und abwechslungsreicher Flora und Fauna stark frequentiert. Achtung: Keine Infrastrukturt vorhanden. Tauchzonen beachten! 

 

Tauchen im Matschelsee, Meißenheim:

Details zum TauchplatzMatschelsee
Kommentar:  Einer der tiefsten, wenn nicht der tiefste Baggersee im südwesten der Republik. Sehr beliebt auch bei technischen Tauchern und über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Zum Glück ist das Tauchen hier anmeldepflichtig, sonst wäre er total überlaufen.

   

Tauchen in Untergrombach, Metzgerallmendsee:

Details zum TauchplatzMetzgerallmendsee
Kommentar:  Ein im süddeutschen Raum hoch frequentierter See, der auch gerne für Ausbildung verwendet wird. Infrastruktur (Liegewiese, Toilette) ist vorhanden. Der See bietet durchschnittliche Sichtweiten, mäßigem Bewuchs und Fauna.

    

Tauchen in Mittelgrund, Eggenstein-Leopoldshafen:

Details zum Tauchplatz Baggersee Mittelgrund
Kommentar:  Im zeitigen Frühjahr bei sehr guter Sicht im Baggersee Mittelgrund - Eggenstein-Leopoldshafen. Auch wenn die Pflanzen und Tiere noch Winterruhe halten gibt es dort interessantes zu entdecken: z.B. die Tiramisu Wand.

Den Spot kann man sich leicht merken: 20 Minuten @ Peilung 120º @ Tiefe 20 Meter.

   

Tauchen im Freizeitparadies Plittersdorf, Deglersee:

Details zum TauchplatzDeglersee
Kommentar:  Der See liegt inmitten einer Freizei- und Campinganlage. D.h. Eintritt, Anmeldung und gute Infrastruktur (Liegewiese, Restaurant, Toiletten). Fischreich und gut bewachsen. In etwas mehr als einer Stunde kann man einmal komplett im 10 Meter Bereich um den See tauchen.

  

Tauchen im Marxweiher, Waldsee:

Details zum TauchplatzMarxweiher
Kommentar:  Fischsuppe ist das richtige Attribut für diesen See nahe Mannheim. Fast muss mann sagen: Zum Glück ist das Tauchen dort nur nach Voranmeldung gestattet. Die SIchweiten sind durchschnittlich, das stört aber bei so viel Abwechslung nicht.